Springe zum Seiteninhalt
Springe zur Navigation

Pop-Up Spielplatz

Kinder spielen beim Pop-up Spielplatz

Wir suchen: Projektpartner*innen für
einen Pop-up-Spielplatz Winter 2021

Machen Sie mit? Vielleicht ermöglichen Sie in Ihrer Gemeinde oder mit Ihrem Verein einen Pop-up-Spielplatz?Jeweils in der kalten Jahreszeit wird während einem Monat ein grosser Raum, eine leerstehende Lagerhalle, ein unbenutzter Gewerberaum oder eine Aula belebt.

Melden Sie sich bei Interesse bei Projektleiter Sebastian von Fischer, sebastian.vonfischer@spielraum.ch oder 031 382 05 95.

Um was gehts?

Mit dem Innovationsprojekt «Pop-up Spielplatz» wird in den Wintermonaten temporär ein grosser Raum spielerisch in Besitz genommen. Der Abenteuerspielplatz bietet den Kindern von 0–12 Jahren den nötigen Freiraum, um ihn zu verändern, kreativ zu sein, zu bewegen und sich darin zu begegnen sowie ohne Leistungsdruck zu spielen.

Pop-up-Spielplatz, Dispo-Space, Nidau (2019)

Ab 2019 bis 2021 eröffnen wir in der ganzen Schweiz temporäre Pop-up-Spielplätze. Leere Fabrikhallen, Säle, Aulen oder ungenutzte Gewerberäume werden so «spielerisch» zwischengenutzt. Der Abenteuerspielplatz soll an mindestens drei Nachmittagen pro Woche gratis zum Spielen, Verändern und Begegnen zur Verfügung stehen.

Das bietet der Pop-up Spielplatz

Kinder

  • entdecken, erleben, gestalten, verändern und bespielen den Raum.
  • erfahren neue Spielimpulse.
  • erhalten die Möglichkeit mit vielfältigen, gestalterischen Aktionen auf ihr Bedürfnis und ihr Recht zum Spiel aufmerksam zu machen.

Eltern und Bezugspersonen

  • sollen das freie Spiel der Kinder bewusst fördern.
  • lernen wieder selbst zu spielen.
  • erleben, was das freie Spiel für (ihre) Kinder bedeutet.
  • erleben das Entdecken, Erfahren, Gestalten, Verändern und Bespielen von Räumen.
  • werden für die Themen Kind, Spiel und Raum sensibilisiert.

Lokale Institutionen

  • die ausserhalb der Schulen mit Kindern und für Kinder arbeiten, wie zum Beispiel Kitas, nutzen das Angebot.
  • die in der ausserschulischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen tätig sind, planen und realisieren mit Unterstützung der Fachstelle Spiel-Raum «Pop-up-Spielplätze» auf Zeit.
  • wie Städte und Gemeinden, die Sinnvolles für die Gesundheit ihrer jungen Bürger*innen tun wollen.

Dieses Innovationsprojekt wird unterstützt von

Mit finanzieller Unterstützung des Bundes im Rahmen des Kinder- und Jugendförderungsgesetzes (KJFG) und der Post CH AG – Briefmarkenfonds für kulturelles und soziales Engagement.

Wissenswertes

Kontakt

Über uns

Wir sind ein interdisziplinäres Team mit langjähriger Erfahrung in partizipativen Prozessen und kindergerechten Freiräumen. Wir greifen Ihre Ideen auf, knüpfen an Ihre Bedürfnisse an, übersetzen diese und realisieren gemeinsam mit Ihnen ein konkretes Projekt oder eine Spielaktion. Wir bringen einen partizipativen Prozess ins Rollen, der die Nutzenden und die zuständigen Entscheidungsträger*innen gleichermassen integriert.

Portrait Kerstin de Bruin

Kerstin de Bruin

Projektleiterin Fachstelle SpielRaum
Lehrerin, Soziokulturelle Animatorin

031 382 05 95

Pop-up-Spielplatz Dispo Space, Nidau