Springe zum Seiteninhalt
Springe zur Navigation

Kinderfreundliche Mobilität

Kinder spielen mobil

In der Schweiz gibt es fünfmal mehr Autos als Kinder. Durch das zunehmende Verkehrsaufkommen und die bauliche Verdichtung werden Frei- und Entdeckungsräume in Wohnquartieren immer rarer. Der Radius im Wohnumfeld, in dem sich Kinder selbständig bewegen können, hat drastisch abgenommen. Darum sind sichere Wege, verkehrsfreie Bereiche und die Vernetzung von Spielorten für Kinder im Quartier und in der Gesamtgemeinde von zentraler Bedeutung.

Eine kinderfreundliche Erschliessung und Vernetzung zentraler Orte im Quartier, ermöglicht den Kindern ein sicheres und selbstständiges Fortbewegen. Deshalb braucht es einerseits nachhaltige Mobilitätskonzepte, in denen den Bedürfnissen der Kinder Rechnung getragen wird und deren nichtmotorisierte und selbständige Mobilität gefördert wird. Andererseits müssen bestehende Gefahrenstellen für Kinder im Wohnumfeld sowie auf dem Schulweg eruiert und behoben werden.

Was wir bieten

Wir entwickeln in Kooperation mit Planungsbüros kinderfreundliche Mobilitätskonzepte und sorgen dafür, dass die Interessen und speziellen Bedürfnisse der Kinder in Verkehrsrichtplänen, Fuss- und Velokonzepten, Betriebs- und Gestaltungskonzepten mitgedacht werden. Wir fragen dazu bei den Kindern vor Ort konkret nach. Die Ergebnisse werden in die Instrumente der Verkehrsplanung integriert und tragen so dazu bei, dass die Mobilität für alle sicherer wird.

Unsere konkreten Angebote

  • Mitentwickeln von kinderfreundlichen Mobilitätskonzepten
  • Analysen von Verkehrs- und Wegführungen im Quartier mit Fokus Kinderfreundlichkeit
  • Sicht der Kinder einholen: Strassenraumbegehung mit Kindern durchführen
  • Handlungsempfehlungen für sichere und attraktive Schulwege
  • Partizipative Aufwertung verkehrsberuhigter Bereiche
  • Beratung für Fachplaner*innen und Gemeinden zu kinderfreundlicher Mobilität

Wissenswertes

Kontakt

Über uns

Wir sind ein interdisziplinäres Team mit langjähriger Erfahrung in partizipativen Planungsprozessen und kindergerechten sowie intergenerativen Freiräumen. Wir greifen Ihre Ideen auf, knüpfen an Ihre Bedürfnisse an, bringen unser Fachwissen ein und unterstützen Sie auf dem Weg hin zur kinderfreundlichen Gemeinde oder realisieren gemeinsam mit Ihnen konkrete Projekte vor Ort.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Gerne treffen wir Sie zu einem unverbindlichen Erstgespräch vor Ort.

Portrait Anne Wegmüller

Anne Wegmüller

Leiterin Fachstelle SpielRaum
Soziokulturelle Animatorin FH,
MAS Gemeinde-, Stadt- & Regionalentwicklung

031 382 05 95