Referenzen SpielRaumEntwicklung:

Siedlung Kappelisacker
in Ittigen

Im Rahmen des Projekts «Zukunft Kappelisacker» führte die Fachstelle SpielRaum in der Siedlung Kappelisacker, Ittigen im Frühling 2012 eine SpielRaumEntwicklungsanalyse durch.

Die SpielRaumEntwicklungsanalyse in der Siedlung Kappelisacker beinhaltete Begehungen, SchülerInnenbefragungen und Kinderspionagen durch die Siedlung, sowie Leitfadeninterviews mit erwachsenen Bewohnenden, Hausverwaltungen und weiteren in der Siedlung tätigen Fachpersonen. Sichtbares Zeichen des Projektes war der vor dem Hallenbad stationierte SpielBus. Während der ganze Woche war die Fachstelle SpielRaum vor Ort und nahm nebst den vereinbarten Befragungen auch spontane Informationen, Bedürfnisse und Einschätzungen bezüglich Kinderfreundlichkeit des Aussenraums im Kappelisacker entgegen.

Hauptspielplatz der Siedlung Kappelisacker

Aufgrund der breiten Analyse hat die Fachstelle SpielRaum einen Empfehlungskatalog erstellt, der konkrete Verbesserungsmöglichkeiten zu Kinderfreundlichkeit und Spielkultur im Quartier aufzeigt. Diese Daten wurden in einem umfassenden Bericht der Gemeinde sowie interessierten Bewohnenden übergeben. Zudem wurde im Rahmen einer Quartierversammlung die wichtigsten Resultate und Empfehlungen präsentiert.

weitere Referenzen

Quartierentwicklung Ziegelhof in Langenthal

Im Rahmen der Quartierentwicklung Ziegelhof in Langenthal realisierte die Fachstelle SpielRaum gemeinsam mit den Kindern und Eltern bedarfsgerechte Spiel- und Begegnungsräume im Siedlungsaussenraum.

mehr

SpielRaumKonzept Siedlung Kappelisacker in Ittigen

Im Rahmen des Projekts «Zukunft Kappelisacker» führte die Fachstelle SpielRaum in der Siedlung Kappelisacker, Ittigen im Frühling 2012 eine SpielRaumEntwicklungsanalyse durch.

mehr

SpielRaumKonzept Gemeinde Lyss

Die Fachstelle SpielRaum wurde von der Gemeinde Lyss beauftragt, alle öffentlichen Spielplätze, der Gemeinde mittels partizipativer Methode zu analysieren.

mehr